ALEXANDER GRÜTER


 

Rechtsanwalt | Fachanwalt für Insolvenzrecht

 

  • Studium in Regensburg, Aberdeen (Schottland) und Washington D.C. (USA)  
  • Ostwissenschaftliches Begleitstudium für Juristen an der Universität Regensburg
  • Referendariat in Regensburg
  • 1999 Zulassung als Rechtsanwalt und Gründung der Kanzlei Beer Grüter Dorsch, Rechtsanwälte, Regensburg und Dublin
  • ab 2004 freier Mitarbeiter der Kanzlei Gleichenstein & Breitling, Partner seit 2007
  • • seit 2006 Treuhänder und Insolvenzverwalter an den Amtsgerichten München und Regensburg
  • • seit 02.03.2010 Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • • Beauftragter für das Qualitätsmanagement-System der Kanzlei (QMB)

 

Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltsvereins

Weiterer Schwerpunkt: Stiftungsrecht und Gemeinnützigkeitsrecht

 

Sprachen: Englisch (verhandlungssicher); Französisch, Russisch in Grundzügen

 

Referenzverfahren (Auszug)
    • Lilalu e.V
    • Arbeitsgemeinschaft für Behinderung und Medien e.V.
    • BBM Bauwerterhaltung Bautechnik Maier GmbH, München
    • Universitätsbuchhandlung Brönner & Daentler UG, Eichstätt
    • Birk Transport GmbH, Pörnbach
    • Metallverarbeitung Prummer, Rohrbach
    • Brönner & Daentler GmbH, Eichstätt
    • Auvica GmbH, München

 

Gremien / Soziales Engagement

    • Anneliese Senger Stiftung, Vorsitzender des Stiftungsvorstands
    • Monte Balan Bildungsträger Gemeinnützige GmbH, München, Vorsitzender des Beirats
    • Montessori Zentrum München Gemeinnützige GmbH, Aufsichtsrat


Veröffentlichungen

digital production 1/04, 6/03, 5/04, 6/04, 1/08, 3/08

EWiR 2006, 435 (gemeinsam mit RA Breitling): OLG Jena v. 30.11.2005: Kleingesellschafterprivileg, Zurechnung von Anteilen, §§ 30, 31 GmbHG, Organeinfluss, rechtswidrige EU-Beihilfe, Kurzkommentar
EWiR 2009, 217; BSG v. 29.05.2008: Erneutes Insolvenzgeld nach gescheitertem bedingten Insolvenzplan, Kurzkommentar


Kanzlei München

Email: rae@gleichenstein-breitling.de